Jugend - TuS Wakendorf-Götzberg von 1922 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Jugend

 


Anmeldebögen für die Jugendausfahrt 2017 findet Ihr in der Sporthalle oder wir senden Euch diese zu.
Hierfür reicht eine kurze Email an kontakt@tus-wakendorf-goetzberg.de


Jugendausfahrt führt 2017 nach Malente


Auch in diesem Jahr geht’s wieder los und wir laden alle Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren herzlich dazu ein, bei der diesjährigen Jugendausfahrt dabei zu sein!

In diesen vier Tagen werden wir gemeinsam eine Menge Spaß erleben, sportlich sein und ganz bestimmt neue Freundschaften schließen. Wenn ihr euch in unserem Verein etwas umguckt, findet ihr bestimmt schnell Kinder oder Jugendliche, die schon einmal mit dabei waren und euch von ihren Erfahrungen während der letzten Jugendausfahrten erzählen möchten. Die Wahl der Jugendherberge fiel dieses Jahr auf eine Jugendherberge, die uns vorletztes Jahr schon einmal gut untergebracht hat. Das Außengelande bietet uns perfekte Bedingungen für unsere zahlreichen Spiele und sportlichen Aktivitaten. Zudem hoffen wir auf besseres Wetter, sodass unter Anderem unsere heißersehnte Kanufahrt dieses Jahr endlich stattfinden kann. Dem Feedback der Kinder war zu entnehmen, dass sich generell eine langere Ausfahrtszeit gewunscht wird. Dieses Jahr haben wir uns deshalb entschieden um eine Nacht zu verlangern. Mit den Kosten wurde und wird unser Projekt weiterhin großzugig von der Gemeinde Wakendorf II und unserem TuS unterstutzt. Durch die in diesem Jahr gestiegenen Kosten und mit dem Vorhaben die finanzielle Belastung des Vereins etwas zu senken, musste der Eigenanteil der Eltern dieses Jahr auf 80€ pro Kind angehoben werden. Ich mochte an dieser Stelle um Verstandnis bitten. Da wir die Kosten möglichst gering halten wollen, bitten wir die Eltern, wie im letzten Jahr, sich an Fahrgemeinschaften zu beteiligen. Um die Organisation zu vereinfachen, befindet sich in dem Anmeldeformular ein Zusatzteil, in dem ggf. die Fahrbereitschaft angegeben werden kann.
Bettwäsche wird vorhanden sein. Mitzubringen sind jedoch z.B.:
• Handt
ucher
• Sportklamotten
• Badekleidung
• Trinkflasche
• Rucksack
• feste Ersatzschuhe
• Sonnencreme
• max. 10€ Taschengeld
Elektronische Geräte sowie auch das Handy bleiben bitte zu Hause. F
ur den Fall, dass doch mal telefoniert werden muss, stehen wir Betreuer euch rund um die Uhr zur Verfugung. Wer sich von euch in die Planung einbringen mochte, Fragen hat oder uns einfach ihre/seine Wunsche mitteilen mag, ist dazu herzlich eingeladen! Meldet euch unter den obenstehenden Kontaktdaten.
Wir freuen uns auf euch

Liebe Grüße, euer Betreuer Team!

Jannis März 2017

Jugendarbeit im TuS Wakendorf-Götzberg

Liebe Mitglieder, liebe Jugend, liebe Eltern und Freunde unseres TuS,

lasst uns über unsere Jugendarbeit sprechen, denn unsere Bemühungen haben sich im letzten Jahr wieder einmal mehr als gelohnt! Es fällt leicht, Beispiele für Engagement, Motivation und daraus resultierende Freude in den Reihen der Kinder, Jugendlichen und Betreuer unseres Sportvereins zu finden.
Dies zeigte sich zunächst auf der Jugendhauptversammlung 2016. Die Teilnehmerzahl hat nicht nur die steigende Tendenz der letzten Jahre beibehalten können, sie hat sich mit insgesamt 27 Teilnehmern im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt! Es war ein Nachmittag voller Ideen, Tatendrang und Spiele und es wurden auch einige Ämter verteilt. Die Jugendspartenleiter haben sich bereit erklärt, in ihrer jeweiligen Sparte so etwas wie die Klassensprecherrolle anzunehmen. Sie legen eine erhöhte Aufmerksamkeit an den Trainingsalltag und stehen ihren Sportkameraden bei ihren Wünschen, Ideen und eventuellen Problemen zur Seite und tragen diese ggf. an den Trainer oder Jugendvorstand weiter. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei:

Henri Schreiber & Marleen Hahn   für die Faustball Sparte,
Valentin Rehberg    für die Fußball Sparte und
Greta Herischek & Knut Biehl   für die Jiu-Jitsu Sparte.

Unser Sportverein ist und bleibt bemüht, den Ansprüchen und Wünschen unserer Jugend gerecht zu sein. Dies gilt zum einen für die Organisation von Veranstaltungen und spartenübergreifenden Freizeitaktivitäten. Für jene, die aktiv mitgestalten wollen, gibt es immer etwas zu tun, und wir arbeiten gerne mit ihnen zusammen!
Zum anderen freuen wir uns sehr über künftige Jugendleiter und Jugendleiterinnen. Auch in diesem Jahr werden wieder Ausbildungen angeboten, die euch zur Mitarbeit im Sport motivieren und qualifizieren. Hierfür möchte ich folgende Termine vorschlagen:

Jugendleiterausbildung im Sport- und Bildungszentrum Malente
23. – 29. Oktober, Abschluss: Juleica (Jugendleiter-Card), Mindestalter: 16 Jahre
Voller Tatendrang und noch keine 16 Jahre alt? Dann werdet doch JL-Assistent!
Mit 13 Jahren kann vom 23. – 27. Oktober, ebenfalls in Malente, an der Assistenten-Ausbildung teilgenommen werden.
Die Kosten inkl. Übernachtung und Verpflegung können vom Verein übernommen werden.

Die Jugendausfahrt 2016 nach Scharbeutz
Die vorletzte Sommerferienwoche... viele Jugendliche aus unserem Verein wissen, wofür die steht. Die 25 Teilnehmer aus verschiedenen Sportgruppen reisten mit den 6 Betreuern, die die meisten schon aus den Vorjahren kannten, dieses Mal zur Ostsee. Nun, nicht direkt zur Ostsee, um ehrlich zu sein. Die Meisten werden sich noch an die 5 Kilometer Fußmarsch durch das große Waldgebiet erinnern, bevor wir durch das erfrischende Meerwasser belohnt wurden. Aber unsere Liebe zur Bewegung und zum Sport klang über Fragen wie: „Wann sind wir endlich da?" spürbar hinweg. Wer würde das auch nicht fragen, denn es war ja bekannt, wo es hinging: Erste Station - Hochseilgarten!
Nach einer kulinarischen Stärkung und einer professionellen Unterweisung des Anlagenpersonals, wurde sich auf die verschiedenen Parcours verteilt. Es wurde sich geholfen, laut zugerufen und von den höhenmutigen Kletterern wurden dabei Höhen von bis zu 15,5 Metern erreicht. Und, einige werden es mir bestätigen, es konnte von dort auch schon der ein oder andere Ausblick auf unsere zweite Station erhascht werden: Der Ostseestrand!
Nach zwei Stunden haben wir uns wieder abgeseilt, abgeschnallt, durchgezählt und dann durfte es weitergehen. Man konnte das Meer ja förmlich schon riechen! Das Wetter hätte uns dieses mal keinen größeren Gefallen tun können. Und selbst die Herausforderung einen freien Platz für 30 Personen zu finden war für 50 wache Kinderaugen kein Problem. So wurde also getobt, geplanscht und sich gesonnt bis die Sonne allmählich schwächer wurde. Und dann? Die dritte Station: Sealife. Über 2500 Tiere lassen sich in diesem Großaquarium bestaunen, so auch Speedy, die neugierige Meeresschildkröte.
Nun lieber Leser, liebe Leserin, dürfen sie sich vorstellen, wie euphorisch unsere Gruppe dem 5km weiten Rückmarsch in unsere Jugendherberge entgegensah. In all unserer Vorhersicht hatten wir zum Glück einen Bus bestellt, der uns komfortabel zurückbrachte. Der Tag endete dann, nachdem das gesunde Meersalz abgeduscht war, mit einem gemütlichen Grillen unter freiem Himmel.
Wir hatten auch diesmal bei der Auswahl der Jugendherberge ein gutes Händchen. Ein großes Außengelände ermöglichte uns all unsere Laufspiele zu spielen, wie zum Beispiel unser beliebter Ausfahrts-Klassiker „Capture the Flag". Es gab Tischtennisplätze, einen Bolzplatz, eine Feuerstelle und vieles mehr, von dem wir Gebrauch gemacht haben. Das durchgehend sonnige Wetter ermöglichte uns diverse Spiele im Freien, angefangen mit „Werwolf" bei dem die Mitspieler um die zugeteilten Rollen der anderen Mitspieler rätseln, über Geschicklichkeitsspiele, bei denen wir mit erfrischenden und individuellen Saftcocktails belohnt wurden, bis hin zu einer gnadenlosen Wasserschlacht. Freuen durften wir uns auch über eine Einladung der Jugendherberge an alle Gruppen, sich dem abendlichen Stockbrotessen anzuschließen. Und auch unsere Nachtwanderung, wo uns hunderte Knicklichter einen Waldweg entlang führen, sollte es in Scharbeutz wieder geben. Ohne jetzt selbst zu viel ins Detail zu gehen, möchte ich unsere Erlebnisse nun lieber in den Worten und Malereien der Kinder wiedergeben. Am letzten Tag haben die Kinder ihre Gedanken zum Thema Jugendausfahrt auf Papier festgehalten.
Vorher allerdings noch einige Danksagungen:
Danke an die Eltern, zum einen für euer Vertrauen in uns, zum anderen für die Fahrgemeinschaften, die, wie auch im letzten Jahr, mal wieder super funktioniert haben!
Danke an die Gemeinde Wakendorf II für die großzügige Unterstützung dieses Projekts!
Danke an das Betreuer Team: Finja, Marit, Moritz, Jojo und Lukas, sowie Bella, Josy und Marlen für eure Vertretung an den letzten beiden Tagen!
Und natürlich danke an alle Kinder, wir sind immer eine super Gruppe!


Jugendausfahrt 2017 in Planung
Selbstverständlich laufen die Planungen für die Jugendausfahrt dieses Jahres bereits an. Wir haben uns entschlossen an einen Ort zu fahren, der uns schon einmal viel Freude bereitet hat- Malente!
Nachdem wir im Jahr 2015 von unser ursprünglichen Planung, eine Kanufahrt zu unternehmen, aufgrund einer Unwetterwarnung abweichen mussten, hoffen wir das dieses Jahr umsetzen zu können.
Natürlich sich auch jetzt wieder alle Kinder und Jugendliche aufgerufen mitzugestalten! Es gibt viele bisher ungenutzte Möglichkeiten auch im Zusammenhang mit dem lokalen Sport- und Bildungszentrum.
Neu ist, dass wir die Dauer der Ausfahrt um einen Tag verlängern. Wir werden die Fahrt am Montag, d. 21.08. beginnen und am 25.08. beenden. In dem Zusammenhang bitte ich um Verständnis, dass sich der finanzielle Eigenanteil der Eltern etwas erhöhen musste. Genauere Informationen zu der diesjährigen Ausfahrt gibt es gesondert in einem Einladungsschreiben.

Mit sportlichen Grüßen,
Jannis Wessel
Jugendwart


Jugendordnung des TuS Wakendorf – Götzberg von 1922 e.V.


§ 1 Name
Die Sportjugend des Turn- und Sportverein Wakendorf – Götzberg ist der Zusammenschluss aller Mitglieder des  TuS Wakendorf – Götzberg von 1922 e.V., die nicht älter als 18 Jahre sind, die gewählten Jugendsprecher der Sparten und der Jugendwart sowie deren Vertreter.

§ 2  Aufgaben und Ziele
Die Sportjugend regelt ihre Angelegenheit im Rahmen dieser Jugendordnung, die neben der Vereinssatzung die Grundlage für die Jugendarbeit bildet.
Ziele sind die Förderung der Jugendarbeit und die Zusammenarbeit der Sparten untereinander. Die Jugendlichen sollen an Entscheidungen mitbeteiligt sein, die sie betreffen.
Die Sportjugend ist im Rahmen der Jugendhilfe in jeder Hinsicht ungebunden und frei.

§ 3  Organe
Organe der Sportjugend des TuS Wakendorf – Götzberg sind die Jugendvollversammlung und der Jugendvorstand.

§ 4   Jugendvollversammlung
Der Jugendvollversammlung gehören alle Mitglieder der Sportjugend an. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder von 12 bis 17 Jahren, die Jugendsprecher der Sparten, der Jugendwart und deren jeweilige Vertreter.
Sie berät und beschließt über alle grundsätzlichen Angelegenheiten der Sportjugend. Dazu gehören insbesondere die Wahl und Entlastung des Jugendwartes und seines Stellvertreters.
Die Jugendvollversammlung findet mindestens einmal im Jahr, spätestens vier Wochen vor der Jahreshauptversammlung statt. Unabhängig davon kann sie innerhalb von vier Wochen durch einen Jugendvorstandsbeschluss einberufen werden.
Anträge sind mindestens vierzehn Tage vorher dem Jugendvorstand bekanntzugeben.
Die Beschlussfähigkeit liegt vor, wenn zur Jugendvollversammlung ordnungsgemäß geladen worden ist.
Die Anwesenheitsliste und das Protokoll müssen vom Jugendwart und einem Protokollführer unterschrieben werden und der nächsten Jahreshauptversammlung dem Vorstand des TuS Wakendorf – Götzberg  vorliegen.
Die Einladung, die mindestens vier Wochen vorher bekanntgegeben werden muss, muss die Tagesordnung enthalten. Diese muss mindestens enthalten:   
                          die Eröffnung  der Jugendversammlung
                          die Feststellung der Stimmberechtigten
                          die Genehmigung des Protokolls der letzten Jugendvollversammlung
                          den Bericht des Jugendvorstandes
                          die Entlastung des Jugendvorstandes
                          die Wahlen
                          die  Anträge
                          Verschiedenes

§ 5    Jugendvorstand
Der Jugendvorstand besteht aus dem Jugendwart, seinem Stellvertreter, den gewählten Jugendsprechern der Sparten und deren Stellvertreter. Der Jugendwart muss mindestens 18 Jahre, sein Stellvertreter mindestens 16 Jahre alt sein- Der Jugendwart wird in den Kalenderjahren mit ungerader Endzahl, sein Stellvertreter mit gerader Endzahl gewählt.
Der Jugendwart vertritt  die Sportjugend im Vorstand des TuS Wakendorf – Götzberg. Er koordiniert die Jugendarbeit und vertritt die Jugend nach aussen.
Die Beschlussfähigkeit  liegt vor, wenn zu den Vorstandssitzungen ordnungsgemäß geladen wurde. Einzelheiten können in einer Geschäftsordnung geregelt werden, die sich der Jugendvorstand sich  selbst gibt.

§ 6  Jugendsprecher der Sparten
   Die Jugendlichen der Sparten wählen innerhalb der Sparten jeweils einen Jugendsprecher und      einen Vertreter, die die Interessen der Sparte im Jugendvorstand vertreten. Sie müssen mindestens 14 Jahre und Mitglied im TuS Wakendorf – Götzberg sein. Wahlen können jährlich, müssen aber mindestens zweijährig durchgeführt werden.  Über die Wahl ist vom Jugendwart oder seinem   Stellvertreter ein Protokoll zu führen. In den Sparten gilt die Jugendordnung entsprechend.

§ 7  Wahlen und Abstimmungen
Bei Abstimmungen und Wahlen genügt eine einfache Mehrheit. Lediglich  der Abwahl des Jugendwartes oder seines Stellvertreters vor dem Ende der Wahlperiode, einer Änderung der Jugendordnung oder der Auflösung der Sportjugend bedarf es einer Zweidrittelmehrheit der anwesenden Stimmberechtigten. Die Beschlussfähigkeit ist zu Beginn der Vollversammlung festzustellen.

§ 8   Inkrafttreten
Diese Jugendordnung wurde auf der Jugendvollversammlung  am 28.03.2015 beschlossen. Sie tritt am 29.3.2015 in Kraft.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü