TuS Wakendorf-Götzberg von 1922 e.V.

Ein Verein für alle!

mit Spaß und Freude ins nächste Jahrzehnt

Liebe Sportler
und Sportlerinnen


Der TuS W-G ist ein traditioneller dörflicher Sportverein mit vielen Abteilungen - sowohl im Bewegungssport, wie auch im Leistungssport.
Powert Euch aus, bleibt beweglich und habt Spaß im Team.

 

Wer sich für Wettkampfsport interessiert, kann dieses gegenwärtig in den Sparten Fußball, Tischtennis. Leichtathletik und Faustball erleben. In unserem umfangreich aufgestellten Gymnastikangebot sowie bei Jiu-Jitsu und SquareDance geht es in erster Linie um den Erhalt und die Förderung von Beweglichkeit und Fitness. DerTuS Wakendorf-Götzberg wird auch den Trendsportarten gerecht, indem wir Euch regelmäßig Kurse und Schnupperkurse anbieten. Hierfür achtet bitte auf die Informationen unter News auf dieser Homepage.
Den TuS Wakendorf-Götzberg zeichnet besonders der Zusammenhalt in den Abteilungen und Gruppen aus. Mit Spaß und Freude zum Erfolg!

Schaut doch einfach einmal zum Training vorbei, gerne bereits im Trainings-Outfit und probiert aus, was Euch gefällt.


Wir möchten an dieser Stelle ganz herzlich der Gemeinde Wakendorf II danken, die uns die Sportstätten zur Verfügung stellt und uns in vielfacher Hinsicht unterstützt. Doch was wären wir ohne unsere Supporter, Fans, Sponsoren und Unterstützer - ohne Euch wäre es sehr viel schwerer und wir hoffen, dass wir immer einen Weg auf Gegenseitigkeit finden, so dass die Erwartungen erfüllt werden.


Aktuelles

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um den Corona-Virus stellen wir den Sportbetrieb ab sofort und zunächst bis Ostern ein.

Jahreshaupt-versammlung am 20. März fällt aus!

Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

News

weibl. u16 Faustballer sind Landesmeister - Deutsche Meisterschaft wurde leider abgesagt

Mit großem Erfolg haben unsere u16 Mädchen diese Hallenfaustballsaison absolviert. Ungeschlagen wurden sie Ostdeutscher Meister und qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften bei ihren Freundinnen des TSV Gnutz (bei Nortorf). 

Mit Lotte, Larissa und Lea im Angriff sowie Anka-Marie, Smilla und Sophia in der Abwehr hat Trainer Jürgen Gülk mit Co-Trainer 'Power' Kadgien ein schlagkräftiges Team, welches von Jahr zu Jahr und mit steigendem Alter immer besser wird. Zudem hatten sie sich nach einem 7. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Vorjahr nun größere Ziele gesetzt und diese wohl auch erreicht. So manches Sondertraining sollte sich am 28. und 29. März während der Deutschen Meisterschaften auszahlen und ein Platz unter den Top 5 wurde anvisiert. 

Leider kommt es jetzt anders. Mit großer Enttäuschung haben die Mädchen und ihre Trainer die Absage der Meisterschaften, zur Kenntnis genommen. Da es hierfür keinen Ersatztermin geben wird, werden sich die Mädchen jetzt auf die Feldfaustballrunde konzentrieren. Wenn auch derzeit der Sportbetrieb im TuS eingestellt wurde, so schaut man doch mit Freude auf das Alsterpokalturnier, welches für den 1.-3. Mai geplant ist. Mit neuer Motivation geht es dann auf dem Rasenplatz in die neue Saison.

u12 Faustballer sind Landesmeister!

JanK 9.03.20
Am Samstag 7.3.20 war der letzte

Spieltag der männlichen u12 Faust-
baller in Nortorf bei Neumünster.

Unser Team startete vor diesem Spiel-

tag auf dem zweiten Platz, der auch

gleichzeitig die Landes-meisterschaft

bedeutete. Da das Gastteam aus

Güstrow (MeckPom)als 1. Platzierter

nicht mehr

einzuholen war aber kein Landesmeis-

ter in Schleswig-Holstein werden kann,

wird der Zweitplatzierte automatisch

Landesmeister. So hieß es den knappen

Vorsprung vor Wiemersdorf (2 Punkte) 

und Kellinghusen (3 Punkte) zu verteidigen oder am besten sogar auszubauen.

Das erste Spiel von 5 an diesem langen Spieltag ging gegen den TSV LoLa, in diesem Spiel kamen die Mannschaft noch nicht so richtig auf Drehzahl. Es wurden sehr viele Eigenfehler gemacht, so das wir uns das Leben selber schwer machten. Auch der zweite Satz war noch so sehr gut, ein sehr unruhiges Spiel in allen Mannschaftsteilen. Wir gewannen zwar 11:5 Und 11:5 aber für die kommenden starken Gegner würde das nicht reichen.

Das zweite Spiel war dann gegen, die noch zum Favoritenkreis gehörenden, Großenasper SV. Bei diesem Spiel gab es schon viele bessere Szenen von unserer Truppe. Es war ein gutes Spiel aber mit Luft nach oben. Wir konnten 11:8 und 11:7 gewinnen.

Das 3. Spiel war gegen den TSV Breitenberg, gegen diese junge Truppe gab es einen 11:6 und 11:6 Erfolg.

Das letzte Spiel war gegen den VFL Kellinghusen, der Drittplatzierte ist immer ein schwerer Gegner. Aber unsere Mannschaft spielte jetzt auch wieder ihren guten Faustball. Da es das letzte Spiel war, was noch etwas an der Tabellenspitze ändern konnte, waren beide Mannschaften super motiviert, den auch Wiemersdorf hat nicht geschwächelt und hat alle

Spiele gewonnen. Und so sollte es auch zu eines der besten Spiele an diesem Tag werden, mit tollen Angriffen starken Abwehraktionen wurde um jeden Ball gekämpft. der 1. Satz war super ausgeglichen, es gab nie eine 2-Punkte Führung. Durch zwei sehr starke Angriffe konnten wir den 1. Satz mit 14:12 gewinnen. Und schon brach der Jubel aus, dieser eine Satz reichte uns um sicher Landesmeister zu sein. Der zweite Satz war dann deutlich entspannter, es war immer noch ein tolles Spiel aber der Druck unsererseits war natürlich weg. Auch nach einigen Wechseln konnten wir den letzten Satz in dieser Hallensaison mit 11:8 gewinnen.

So konnten wir uns den Landesmeistertitel vor Wiemersdorf mit 2 Punkten und Kellinghusen mit 4 Punkten Vorsprung sichern.

In diesem Jahr war es bis zum Schluss eine sehr spannende Saisonen, da wir am ersten Spieltag der Saison gleich 2 Spiele verloren, so ging die Saison schon gleich spannend los. Doch durch eine tolle Leistungssteigerung in der Saison konnten wir nach und nach wichtige Punkte unser Mitstreiter abnehmen und uns wieder nach vorne bringen.

Jetzt freuen wir uns auf etwas Pause vom Punktspielalltag und starten dann am 2.Mai bei unserem Turnier in die Sommersaison.


Es spielten : Julius Mohr, Melina Thomas, Kjell Duis, Lasse Möller, Vincent Stier, Linus Langhans, Ben Pabst, Kevin Propp und Tjorven Kröger.

Termine